Burgenteam verliert gegen Worbis

Worbis. Mit einer 27:35-Niederlage im Gepäck ist die HSG Plesse-Hardenberg II im einzigen Spiel der Handball-Regionsoberliga der Männer vom SV Worbis zurückgekehrt. In der Tabelle bleibt die HSG dennoch vor den Eichsfeldern.

SV Worbis - HSG Plesse-Hardenberg II 35:27 (17:12). Stark gehandicapt reiste das Burgenteam zur Partie. Der komplette Rückraum fehlte, insgesamt standen nur zwei Auswechselspieler bereit. Dennoch versuchte die HSG mit viel Einsatz dagegenzuhalten, was auch phasenweise gelang. Bis zum 7:10 lagen die Gäste nur relativ knapp zurück. Auch in der zweiten Halbzeit konnten sie eine deutliche Vergrößerung des Rückstands verhindern (14:20/20:26). An einen Punktgewinn war aber nie zu denken. - Tore HSG: Endler 6, Flechtner, Hübner, Kutz je 5, Steinhop 3, Ott 2, Messerschmidt.

Regionsliga Männer

TG Münden III - Northeimer HC III 30:22 (13:11). Beim 6:6 gab es den letzten Ausgleich. Die Gastgeber setzten sich dann auf 17:12 ab, doch der NHC verkürzte nochmals auf 17:18 (45.). In der Schlussphase ließen bei den Gästen, die nur einen Auswechselspieler dabei hatten, jedoch Konzentration und Kondition merklich nach. - Tore NHC: Brandt 7, Heiligenstadt 5, Strupeit 4, Biermann 3, Rusteberg 2, Baumgarten. (mg)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.