Entscheidung erst am letzten Spieltag

Northeim. Die Meisterschaft in der Handball-Regionsoberliga der Männer wird am letzten Spieltag entschieden. Mit einem 43:16-Erfolg bei Schlusslicht HSG Rhumetal III zog der MTV Moringen nach Punkten mit Schoningen/Uslar/Wiensen wieder gleich.

HSG Rhumetal III - MTV Moringen II 16:43 (6:20). Die Rhumetaler hatten nur einen Auswechselspieler, der zur Pause auch noch verletzt ausfiel. Da Moringen von Anfang an volles Tempo ging, nahm die Partie einen einseitigen Verlauf. Zum 1:1 glich die HSG noch aus. Mit zehn Treffern in Folge zum 11:1 machten die Moringer dann jedoch schnell klar, wer Herr in der Halle war. Der MTV machte bis zum Ende Druck und behielt so sogar noch deutlicher als beim 42:20 in der Vorrunde die Oberhand. - Tore Rhumetal: Fricke 5, C. und T. Fischer je 3, L. Brandt, Mittelstädt je 2, Grote. Moringen: Mick 9, Bruns, Heiler je 7, Bode, Hennemann je 5, Springer 3, Heinemann, Hilke, Sinram je 2, Kühn.

SV Worbis - HSG Rhumetal II 25:24 (12:13). Während sich die Rhumetaler vor der Pause ein Mal auf drei Treffer absetzten (11:7), gelang dies den Gastgebern nach dem Seitenwechsel (18:15). Beim 20:20 gab es den letzten Gleichstand. Kurz vor dem Abpfiff hatten die Gäste die Chance zum Ausgleich, setzten aber einen Freiwurf über das Tor. - Tore HSG: Proschwitz 7, Hogreve 6, Bertram 4, Bierwirth 3, Gerber, Grobecker, L. Hesse, Wittwer. (mg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.