Handball: Drei Pleiten zum Saisonstart

Northeim. Ohne Punktgewinn blieben die heimischen Teams zum Saisonauftakt in der Handballregion.

Regionsoberliga Männer

HSG Plesse-Hardenberg II - SV Worbis 27:31 (16:16). Mit 2:0 und 5:2 (6.) legten die Gastgeber einen Bilderbuchstart hin. Worbis zog zwar zwischenzeitlich vorbei (8:10), doch mit 14:12 und 16:14 lag die HSG wieder vorn. In Abwehr wie Angriff lief dann aber nicht mehr viel, sodass sich der Gast absetzte. Damit war die Vorentscheidung gefallen, denn das Burgenteam kam nur noch zwei Mal auf einen Treffer heran (23:24, 24:25). - Tore HSG: Funke, Langer je 7, Rassek 3, Bolle, Burmester, Endler, Niemöller je 2, Regenthal, Wilken.

Regionsoberliga Frauen

HG Rosdorf-G. II - HSG Plesse-Hardenberg II 20:19 (10:10). Bei hohen Temperaturen entwickelte sich eine spannende Partie, in der die Gastgeberinnen das glücklichere Ende für sich hatten. Mit 8:5 und 10:7 (23.) lag das Burgenteam vor der Pause deutlicher vorn. Auch elf Minuten vor Schluss (16:14) schienen beide Punkte greifbar. Doch die Gastgeberinnen zogen vorbei. - Tore HSG: Behrends 5, Herale 4, Becker, Müller je 3, Begau 2, Bunyang, Kunze.

Regionsliga Frauen

HSG OHA - MTV Moringen 15:13 (6:7). Bei besserer Chancenverwertung wäre für den MTV ein Punkt drin gewesen. Den 1:5-Rückstand drehten die Moringerinnen unmittelbar vor der Pause. Die Führung wechselte dann mehrfach. Erst nach dem 12:12 zogen die Harzerinnen vorbei. - Tore MTV: C. Barnkothe 4, Arnemann 3, Thießen, Zech je 2, Bonhagen, Hillemann. (mg)

Rubriklistenbild: ©  dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.