Handball: Rhumetal II holt nach

Katlenburg. Die Handballer der HSG Rhumetal II müssen am Samstag zu einem Nachholspiel in der Regionsoberliga antreten. Gegner ab 17 Uhr in der Burgberghalle ist die HSG Göttingen. Die Begegnung war ursprünglich für das vergangene Wochenende angesetzt, wurde aber auf Wunsch der Göttinger verlegt.

Mit erst zwölf ausgetragenen Partien sind die Gastgeber das Team mit den wenigsten Spielen der Liga. Die Konkurrenz weist bereits bis zu 16 Einsätze auf.

Gegen Göttingen sollte am Samstag eigentlich der fünfte Saisonsieg der Rhumetaler drin sein. Die Unistädter hatten erst zweimal Grund zum Jubeln, als man jeweils gegen Osterode II gewann. Die Heimsieben hat dagegen die Möglichkeit, mit Erfolgen in den diversen Nachholspielen den achten Platz in Richtung Mittelfeld zu verlassen. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.