Handball: Start frei für den zweiten Teil

Northeim. Gemäß der Platzierung aus der Vorrunde hat die Handball-Region jetzt die Männermannschaften in eine Regionsoberliga und eine Regionsliga eingeteilt. In der Regionsoberliga werden zwölf Teams um Punkte kämpfen, in der Regionsliga sind es acht.

Von den insgesamt acht heimischen Truppen, die in der Vorrunde an den Start gegangen waren, qualifizierten sich sechs für die Regionsoberliga. Aus der Staffel West schafften dies der MTV Moringen, die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen, die HSG Plesse-Hardenberg II, die HSG Rhumetal III und der Dasseler SC. Aus der Staffel Ost kommt die HSG Rhumetal II hinzu.

Gespielt wird eine einfache Punktrunde. Die gegen ebenfalls qualifizierte Teams in der Vorrunde ausgetragenen Spiele werden mitgewertet. Mit je 9:1 Zählern starten daher Moringen und Geismar II an der Tabellenspitze, dicht gefolgt von Schoningen/Uslar/Wiensen und Nikolausberg mit je 8:2 Punkten. Die heimischen Teams starten am nächsten Wochenende.

In der Regionsliga werden der Northeimer HC III und die HSG Plesse III an den Start gehen. Der Austragungsmodus entspricht dem der Regionsoberliga. Die Northeimer starten als Zweite mit 4:2 Zählern, das Burgenteam als Fünfter (2:4). Die Kreisstädter treten zum Auftakt am Sonntag ab 15.45 Uhr bei TuSpo Weende an. Das Burgenteam ist noch spielfrei. (mg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.