Handball-Regionsoberliga Männer: Plesse II siegt

Herbe Pleite für Rhumetals Reserve

Northeim. In der Handball-Regionsoberliga der Männer gab es für die Reserve der HSG Rhumetal am Wochenende eine überraschende 23:31-Pleite bei der HSG Göttingen.

SG Spanbeck/B. - HSG Schoningen/Uslar/Wiensen 30:21 (18:10). Bei den Gästen wurden drei Leistungsträger schmerzlich vermisst. „Die Mannschaft hat wieder ein gutes Spiel gemacht, aber sich nicht belohnt“, haderte HSG-Manager Wilfried Fischer. Ursächlich dafür war einmal mehr die mangelnde Chancenverwertung. Bester Schütze war Manuel Theiß. - Tore HSG: Theiß 8, Stier 5, Scharberth 4, Böhm 2, Schwedler, Sonnenschein.

HSG Göttingen - HSG Rhumetal II 31:23 (17:11). Restlos bedient war Lars Eichhorn nach dem schlechtesten Saisonspiel. „Lennart Koch im Tor hat noch Schlimmeres verhindert. Alles andere war keines Kommentars würdig“, brachte es Rhumetals Spielertrainer auf den Punkt. - Tore HSG: Hogreve 7, Lebensieg 6, Wittwer 3, Wienert, Scheidemann, Mittelstädt je 2, Grobecker.

HSG Plesse-Hardenberg II - HSG Osterode II 29:28 (13:12). Die Gastgeber traten stark ersatzgeschwächt an. So entwickelte sich ein offenes Spiel. Kein Team konnte sich deutlicher absetzen. Die HSG musste bis zum Schluss um die beiden Punkte zittern und kämpfen. - Tore HSG: Herale, Hübner je 6, Rassek 5/4, Flechtner, Klaproth je 4, Sommerfeld 2, Weider, Möller. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.