HSG-Reserve will nachlegen

Northeim. In der Handball-Regionsoberliga der Männer hofft Rhumetals Reserve bei Schlusslicht Osterode II auf ein weiteres Erfolgserlebnis.

HSG Plesse-Hardenberg II - MTV Geismar II (So. 19 Uhr, Nörten). Alles andere als ein Erfolg Plesses wäre eine große Überraschung. Im Hinspiel setzte man sich 35:30 durch. Nur unterschätzen sollte man den Kontrahenten nicht. Die Gäste haben bereits bewiesen, dass sie auch höher gehandelte Teams in Verlegenheit bringen können.

HSG Osterode II - HSG Rhumetal II (So. 18.30 Uhr). Aufsteiger Osterode ist in der neuen Liga noch nicht angekommen. Den einzigen Punktgewinn gab es etwas überraschend beim Gastspiel in Moringen. Die Rhumetaler scheinen daher leicht favorisiert. Allerdings gingen sie bei ihren bisherigen vier Auswärtsauftritten ausnahmslos leer aus.

MTV Moringen II - HSG Göttingen (Sa. 19 Uhr, Burgbreite). In Moringen spricht viel für einen Erfolg des MTV. Die Neulinge aus Göttingen liegen auf dem vorletzten Rang. Den einzigen Saisonsieg feierte die HSG beim Tabellenletzten aus Osterode. Die wenig sattelfeste Abwehr des Kontrahenten sollte den Moringern entgegenkommen. Häufig kratzen die Göttinger die Marke von 30 Gegentreffern. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.