Hin und her im Kreisduell

Handball-Regionsoberliga Männer: Plesse gewinnt gutklassiges Derby gegen Moringen

Sprunggewaltig: Plesses Jonas Arndt steht hier hoch in der Luft, Moringens Gerrit Bremer wartet auf den Abschluss. Foto: mg

Northeim. Einen Derbysieg feierte die HSG Plesse-Hardenberg II am Wochenende über den MTV Moringen II in der Handball-Regionsoberliga der Männer. 

Das Burgenteam geht damit als Dritter in seine nun anstehende sechswöchige Spielpause. Für die Moringer wird es am Tabellenende dagegen immer enger. Für die HSG Rhumetal II gab es gegen Nikolausberg wie erwartet nichts zu holen.

HSG Plesse-Hardenberg II - MTV Moringen II 36:31 (21:19)

In der sehenswerten Partie lagen die Moringer 13:10 vorn, ehe das Burgenteam zunächst die Regie übernahm. Die Pausenführung wurde auf 24:19 ausgebaut. Doch Moringen gab sich nicht geschlagen und drehte ein 25:27 in eine 29:27-Führung. Die Partie kippte erneut, als der MTV beim 31:31 fast zwei Minuten in doppelter Unterzahl ran musste. Das Burgenteam nutzte das eiskalt. - Tore HSG: Endler, Schmidt je 9, Bolle 6, Buttaro 3, Arndt, Funke, Lapschies, Rassek je 2, Hübner. MTV: S. Gloth 9, Zech 5, Bremer 4, Wittmeier, Wodarz je 3, Goldmann, Grote, Sinram je 2, Kollstedt.

Nikolausberger SC - HSG Rhumetal II 31:19 (17:10)

Die Rhumetaler reisten wegen etlicher Erkrankungen nicht in Bestbesetzung zu den verlustpunktfreien Nikolausbergern. Nur bis zum 4:4 hielt die HSG mit, bevor die Gastgeber sich deutlich absetzten. Auch nach der Pause änderte sich an der Überlegenheit nichts. - Tore HSG: Hogreve 5, Kunde, Reimann je 3, Bertram, Scheidemann, Wienert je 2, Deppe, Puvogel. 

(mg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.