Vorrunde in der Handballregion: MTV bezwingt die HSG Rhumetal III deutlich – Plesse II siegt in Geismar

Moringen macht kurzen Prozess

Das Tor im Visier: Sven Heinemann (am Ball) vom MTV Moringen hat die beiden Rhumetaler Abwehrspieler Lars und Stefan Brandt aussteigen lassen und setzt zum Wurf an. Foto: zel

Northeim. Keine Überraschungen gab es am Wochenende am ersten Spieltag der Männerteams in den beiden Vorrunden-Staffeln der Handballregion.

West-Staffel

MTV Moringen II - HSG Rhumetal III 42:20 (21:7). Moringen begann engagiert und konzentriert. Die 6:0-Abwehr vor einem gut aufgelegten Max Lorenz sorgten im Zusammenspiel mit Gegenstößen über Sebastian Heiler und Alexander Kitke früh für klare Verhältnisse. Die A-Jugendlichen fügten sich beim MTV nahtlos ein. - Tore MTV: Heiler 10, Bruns 8, Kitke 6, Springer 5/1, Mick 4, Hennemann, M. Goldmann, Hilke je 2, Sinram 2/1, Bode. - Tore HSG: C. Fischer, L. Brandt je 4, M. Brandt, S. Brandt je 3, J. Grote, C. Grote, T. Fischer je 2,

MTV Geismar IV - HSG Plesse-Hardenberg II 18:31 (1:16). Die Gäste legten ihre anfängliche Nervosität schnell ab. Die gefestigte 5:1-Deckung ließ sich vom harmlosen MTV kaum überraschen. Der Pausenstand spricht Bände. Plesses 3:2:1-Formation nach dem Wechsel offenbarte größere Lücken. Viele Wechsel und Umstellungen störten den Spielfluss. - Tore HSG: Endler 6, Herale, Lelek je 5, Arndt 4, Klapproth, Riesen je 3, Möller, Herwig je 2, Hübner.

HSG Göttingen - Dasseler SC 27:28 (12:15). Von dieser Partie erhielten wir aus Dassel keine Informationen.

Ost-Staffel

HSG Osterode II - HSG Plesse-Hardenberg III 30:22 (14:11). Bei Plesse erwischte Keeper Till Crazius einen starken Tag. Osterode glänzte vor allem mit Gegenstößen. Am Ende schwanden bei den Gästen die Kräfte. - Tore HSG: Homann 8, Ottleben 5, Becker, Berger je 3, Mandelt 2, Preuße.

HSG Rhumetal II - Northeimer HC III 26:15 (15:10). Lars Eichhorn sah einen überzeugenden Auftritt seiner Schützlinge. „Alles in allem ein gelungener Saisonauftakt. Daran gilt es anzuknüpfen“, urteilte der Coach. Nur leichte Abstimmungsprobleme verhinderten eine höhere Pausenführung. Nach dem Wechsel baute die HSG ihre Führung kontinuierlich aus. - Tore HSG: Bertram 5, L. Hesse 4, Hogreve, M. Hesse, Deppe je 3, Isermann, T. Scheidemann je 2, Wienert, Mittelstädt, Gerber, Müller.- Tore NHC: Brandt 6, Mocha 4, Eickemeier, Manz je 2, Rusteberg. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.