Moringen II muss Fehler abstellen

Northeim. In der Handball-Regionsoberliga der Männer reist die 2. Mannschaft des MTV Moringen nach dem missglückten Saisonstart gegen Plesse-Hardenberg II nach Geismar.

Bei der Reserve des heimischen MTV wird es für die Gäste am Samstag ab 20 Uhr vor allen darum gehen, die vielen Fehler aus den ersten 60 Saisonminuten abzustellen. Gelingt dies, scheint es nicht unmöglich, Zählbares mitzunehmen. Der Kontrahent setzte die Saisonpremiere in Münden komplett in den Sand.

Deutlich besser läuft es bisher für die Reserve der HSG Plesse-Hardenberg. Die Crew von Dietmar Böning-Grebe und Tim Becker kann am Samstag in Nörten (Anpfiff 17.30 Uhr) gegen Worbis bereits den dritten Saisonsieg einfahren. Die Gäste aus dem Eichsfeld sind in der laufenden Serie noch ohne Spielpraxis. In der Vorsaison erreichte man den beachtlichen sechsten Rang.

Damit ging Worbis unmittelbar vor der Rhumetaler Reserve über die Ziellinie. Die HSG empfängt am Sonntag ab 15 Uhr in der Burgberghalle HSG Osterode II zum Nachbarschaftsderby. Die Zuschauer dürfen sich auf ein leidenschaftliches Kräftemessen einstellen. Beide Teams starteten mit einer Niederlage. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.