Handball-Regionsoberliga Männer: Der MTV ringt die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen mit 26:24 nieder

Moringen übernimmt den Thron

Sehenswertes Spitzenspiel: Die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen mit Tobias Hartmann (am Ball) verlor am Samstagabend beim MTV Moringen mit Andre Kühn mit 24:26. Foto: mg

Northeim. Die Handball-Regionsoberliga der Männer hat einen neuen Spitzenreiter: Mit einem 26:24-Heimsieg über den bisherigen Tabellenführer HSG Schoningen/Uslar/Wiensen eroberte die Reserve des MTV Moringen Platz eins.

MTV Moringen II - HSG Schoningen/Uslar/Wiensen 26:24 (12:10). Beide Titelanwärter gingen hochmotiviert in die 60 Minuten und lieferten sich eine spannende, kampfbetonte Partie auf hohem Niveau. Die Führung wechselte mehrfach. Die HSG drehte einen 4:6-Rückstand in ein 9:8, bis zur Pause zog der MTV jedoch wieder vorbei.

Beim 16:13 schienen die Gastgeber sich absetzen zu können, doch das Sollingteam übernahm zum 19:17 erneut die Führung. Dank etlicher Glanzparaden von Max Lorenz zog der MTV mit 23:20 dann aber endgültig vorbei. Die Gäste blieben zwar dran, der Ausgleich gelang aber nicht mehr. - Tore MTV: Sinram 8, Bruns 7, Springer 4, Kittke 3, Hennemann 2, Drews, Heiler. HSG: Theiß 7, Hartmann 5, Sonnenschein 4, Scharberth, Stier je 3, Böhm, Bultmann.

HSG Plesse-Hardenberg II - MTV Geismar II 30:34 (14:15). Das Burgenteam lag schnell mit 3:6 hinten. Durch Tempospiel und kämpferischen Einsatz gelang kurz vor der Pause das 14:14 und zu Beginn der zweiten Halbzeit mit 19:18 sogar die einzige Führung. Entschieden wurde die Partie nach dem 23:23, als der MTV Konzentrationsmängel der HSG zu drei Treffern in Folge nutzte. Die Gastgeber erholten sich von diesem Rückstand nicht mehr. - Tore HSG: Endler 11, Herale 6, Hübner, Riesen je 4, Arndt 3, Messerschmidt 2.

HSG Rhumetal III - HSG Rhumetal II 24:29 (10:11). Die Dritte hielt zunächst gut mit und lag nur knapp hinten. Den Beginn der zweiten Halbzeit verschlief sie dann aber komplett und fiel bis zur 47. Minute deutlich auf 15:22 zurück. Zwar lief es dann wieder besser, der klare Rückstand verhinderte aber mehr als Ergebniskosmetik. - Tore HSG III: J. W. Grote 8, N. Brandt 5, Fricke, Gabriel je 3, K. Brandt 2, C. Grote, Hagemann, Lorscheider. HSG II: Wienert 7, Grobecker 6, Bierwirth 4, Hogreve, Proschwitz je 3, Gerber, Hesse je 2, Bertram, Mittelstädt.

SV Worbis - Dasseler SC 43:24 (20:9). Dassel wurde vom Konterspiel der Eichsfelder regelrecht überrollt. Beim 10:3 war die Partie nach zehn Minuten im Grunde bereits entschieden. - Tore DSC: Gontarz 5, Baukloh, Erdmann, Sieberer 4, Reispich, Schinkewitz je 3, Sprink. (mg)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.