Plesses Zweite braucht einen Derbysieg

Tim Rassek

Northeim. In der Handball-Regionsoberliga der Männer will Plesse II mit einem Sieg über die Solling-Sieben auf Schlagdistanz zu Spitzenreiter Spanbeck bleiben.

HSG Plesse-Hardenberg II - HSG Schoningen/Uslar/Wiensen (So. 19 Uhr, Bovenden). Die Gäste sind zuletzt etwas vom Erfolgskurs abgekommen. Nach einem hoffnungsvollen Saisonstart gab es zwei Niederlagen. Unter den Burgen wartet nun erneut eine hohe Hürde. Tim Rassek und Co sind bemüht, Spitzenreiter Spanbeck auf den Fersen zu bleiben. Dazu muss ein Heimsieg her. Zuletzt versprühte die HSG trotz des Erfolges in Osterode nur wenig Glanz.

MTV Geismar II - HSG Rhumetal II (Sa. 18.15 Uhr). Am 18. Oktober waren die Rhumetaler zuletzt im Einsatz. Man muss abwarten, wie schnell die Truppe wieder ihren Rhythmus findet. Mit einem Erfolg kann man das Punktekonto ausgleichen. Die Vorzeichen sind günstig. Der MTV durfte bisher nur gegen Schlusslicht Osterode jubeln.

MTV Moringen - HSG Osterode II (So. 16.35 Uhr, Burgbreite). Moringen musste zuletzt einige Rückschläge verdauen. Nach drei Niederlagen in Serie ist der Kontakt zur Tabellenspitze vorerst abgerissen. Zuletzt scheiterten die MTV-Männer mit einer mangelnden Wurfausbeute bei Plesse II. Gegen den Neuling aus dem Harz sind die Schützlinge von Jürgen Zech aber klarer Favorit. (zys) Foto:  zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.