Auch die Frauen aus dem Solling siegen

Rhumetal II gewinnt das Derby gegen Plesse-Hardenberg

+
Hier geblieben: Die Plesse-Spieler Jonas Arndt (links) und Piet Burmester stoppen Rhumetals Lars Brandt.

Northeim. Revanche geglückt! Die HSG Rhumetal II hat in der Handball-Regionsoberliga der Männer die HSG Plesse-Hardenberg II im Derby klar mit 32:25 bezwungen, nachdem sie das Hinspiel ebenso deutlich noch mit 35:41 verloren hatte. Das Titelrennen machen derweil Worbis und Nikolausberg untereinander aus. Die Eichsfelder gewannen das direkte Duell 25:23. Beide Teams liegen nun nach Minuszählern gleichauf.

HSG Rhumetal II - HSG Plesse-Hardenberg II 32:25 (16:9).Die Rhumetaler machten von Beginn an klar, dass sie die Hinspielniederlage ausbügeln wollten. Bis zur neunten Minute legten sie bereits ein 5:1 vor. Das Burgenteam steckte zwar nie auf, kam aber nur beim 6:8 und 7:9 auf zwei Treffer heran.

Mit viel Elan kamen die Gastgeber aus der Kabine. Innerhalb von knapp 200 Sekunden erhöhten sie auf 20:10. Das war die Entscheidung. Danach verlief die Partie ausgeglichener. Auch fünf Minuten vor Schluss lagen die Rhumetaler mit zehn Treffern vorn (31:21), ehe das Burgenteam durch eine offene Manndeckung den Rückstand noch etwas verringerte. - Tore Rhumetal: Kropla 11, Isermann 7, Wolter 5, Brandt 4, Hogreve, Scheidemann je 2, Puvogel. Tore Plesse: Funke 7, Arndt 5, Rassek 4, Buttaro 3, Regenthal, Zimmer je 2, Langer, Niemöller.

Regionsoberliga Frauen

HG Rosdorf-Grone II - HSG Schoningen/Uslar/Wiensen 21:40 (9:20). Die gesamte Spielzeit über dominierte die Solling-HSG mehr als eindeutig. Nach vier Minuten führte sie bereits mit 4:0, nach neun Minuten mit 8:1. Auch nach der Pause änderte sich an den Kräfteverhältnissen nichts. Über 30:15 (46.) deklassierte das Sollingteam die Gastgeberinnen nach allen Regeln der Kunst. - Tore Schoningen: L. Meroth 14, ter Fehr 12, Kramer 5, Lechner 4, H. Meroth 3, Lochno 2.

Regionsliga Frauen

MTV Moringen - Tuspo Weende 18:14 (7:8). Der MTV nutzte seine Chancen zunächst unzureichend und lag folgerichtig zur Pause zurück. Mit Tempospiel wurde die Wende geschafft. Aus dem 8:10 machten die Moringerinnen eine vorentscheidende 13:10-Führung (47.). - Tore: Barnkothe 6, Arnemann 5, Zech 3, Harenkamp 2, Bode, Hillemann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.