Handball-Regionsoberliga: Reserve der HSG Rhumetal in der Sandwichrolle

Martin Hesse, Foto:  zys

Katlenburg. „Wir sind wie immer das Sandwich-Team zwischen der Ersten und der A-Jugend. Das Personalkarussell wird sich also wieder kräftig drehen“, prophezeit Lars Eichhorn.

Der die Geschicke der Reserve der HSG Rhumetal in der Handball-Regionsoberliga der Männer künftig gemeinsam mit Martin Niehoff leiten wird. Letzterer wechselt von der Kreisposition auf die Bank und nimmt dort den Platz von Timo Hoffmann ein.

Das Saisonziel macht das Duo nicht an einem Tabellenplatz fest. „Wir sehen uns als Ausbildungsmannschaft, die den Spielern den Übergang von der Jugend in den Seniorenbereich erleichtern soll. Das versuchen wir weiter, auch wenn wir häufig mit unterschiedlichen Kadern spielen werden“, erklärt Eichhorn.

Dazu will man auch die Verbandsligamannschaft unterstützen und mindestens ein Spiel mehr gewinnen als in der letzten Runde. „Aber das wird schwer, denn wir werden in der Liga wohl das jüngste Team stellen“, vermutet Rhumetals Coach. Fest terminiert ist im Vorbereitungsplan die Teilnahme am POT des MTV Geismar Anfang September.

Das Aufgebot

Stamm: Torben Schmidt, Thomas Eggers (hilft aus) - Julian Hogreve, Kevin Wienert, Fabian Lebensieg, Kevin Grobecker, Martin Hesse, Tim Isermann, Tim Scheidemann (beide auch A-Jugend), Niklas Bertram, Ole Bierwirth, Jan Mittelstädt, Norman Hagemann (alle auch Erste).

Zugänge: Louis Hesse (eigene Erste), Alexander Lipp, Leon Müller, Adrian Hagemann (alle eigene Jugend).

Abgänge: Martin Niehoff (jetzt Trainer), Timo Hoffmann (Handballpause), Lennart Koch (eigene Vierte), Julian Scheidemann, Jonas Engelberg, Niklas Wittwer (alle nur noch eigene Erste).

Trainerteam: Martin Niehoff (neu) und Lars Eichhorn (wie bisher). (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.