Spanbeck/B. ist nach dem 26:20 im Solling weiter ungeschlagen

Schoningen verliert das Topspiel

+
Zweikampf: Einen schweren Stand hatte Schoningens Tobias Hartmann (am Ball) gegen Spanbeck.

Northeim. Auch die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen konnte den Lauf der SG Spanbeck/Billingshausen in der Handball-Regionsoberliga der Männer nicht stoppen. Der Spitzenreiter setzte sich im Solling mit 26:20 durch. Einziger Verfolger bleibt Plesse-Hardenbergs Reserve nach dem glanzlosen 38:28-Erfolg in Osterode.

HSG Schoningen/Uslar/Wiensen - SG Spanbeck/Billingshausen 20:26 (7:14). Die Gastgeber hatten auf einen Überraschungscoup gegen den Spitzenreiter gehofft. Doch diese Hoffnungen erfüllten sich nicht. Am Ende war die SG besser und breiter aufgestellt und gewann verdient.

In der von beiden Seiten über weite Strecken hart geführten Partie waren die bessere Deckungsarbeit der Gäste und die größere Zweikampfstärke schließlich der Schlüssel zum Erfolg. „Wir hatten uns für dieses Spiel unheimlich viel vorgenommen, umso größer ist die Enttäuschung nach unserem Auftritt. Nach unserer gezeigten Leistung war der Sieg für Spanbeck/Billingshausen vollkommen verdient“, kommentierte HSG-Manager Wilfried Fischer. - Tore HSG: Theiß 6/3, Sonnenschein 4, Hartmann 4/1, Böhm 3, Bultmann 2, Lindner.

HSG Osterode II - HSG Plesse-Hardenberg II 28:38 (13:17). Die erste Hälfte verlief ausgeglichen. „Unser Tempospiel konnten wir nicht umsetzen“, berichtete HSG-Trainer Olaf Gerke. Erst gegen Ende der ersten 30 Minuten setzten sich seine Schützlinge etwas ab. Nach der Pause arbeitete die Abwehr besser. Mit schnellen Kontern wurde der Gegner auf Distanz gehalten. Der verdiente Arbeitssieg geriet nicht mehr in Gefahr. - Tore HSG: Rassek 8, Kutz 6, Borko, Hübner, Hungerland je 5, Riesen 3, Herale, Flechtner, Lelek je 2. (zys/mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.