Frauenhandball: Dransfeld kann ganz locker ins letzte Heimspiel am Samstagabend gehen

DSC bekommt den Aufstieg bestätigt

Aufstiegstrainer Andreas Dallügge. Foto: nh

Dransfeld. In der Frauenhandball-Regionsoberliga müssen die Dransfelderinnen gar nicht mehr ihr letztes Heimspiel am Samstag gegen den MTV Moringen (18 Uhr) abwarten, um sich als Aufsteiger zu fühlen. „Ich habe mit dem Klassenleiter gesprochen“, berichtet Trainer Andreas Dallügge, „und der hat mir bestätigt, dass wir als Aufsteiger in die Landesliga feststehen.“

Mit ausschlaggebend war, dass der MTV Geismar I in der Oberliga nach seiner jüngsten Niederlage nicht mehr zu retten ist und in die Landesliga absteigt. Deshalb darf DSC-Konkurrent Geismar II nicht aus der Regionsoberliga aufsteigen. Zwar belegt der DSC nur Platz drei in der Tabelle, aber der reicht aus, um aufzusteigen. Weder Meister HSG Rhumetal II noch der Tabellenzweite MTV Geismar II haben ein Aufstiegsrecht. Da die HSG Rhumetal schon in der Landesliga beheimatet ist, kann die Reserve nicht aufsteigen. Sollte die Rhumetaler Erste aus der Landesliga absteigen, darf die zweite Mannschaft trotzdem nicht aufsteigen und auch eine Umbenennung der Mannschaften ist nicht statthaft. Geismar II hat das Pech, dass in der Landesliga nicht zwei Mannschaften eines Vereins gleichzeitig antreten dürfen. Anders als in der Region, wo mehrere Mannschaften eines Vereins spielen können, gilt das ab der Landesliga auf HVN-Ebene nicht.

Andreas Dallügge ist sich sicher, dass der etwas plötzliche Aufstieg – und damit auch der Durchmarsch von der Regionsliga in die Landesliga – am Samstagabend noch gebührend gefeiert wird. der DSC hofft auf viele Zuschauer, um dem Ereignis einen würdigen Rahmen zu geben. Die Mannschaft hat sich während der Woche für den Sprung in die höhere Spielklasse ausgesprochen. Und auch der Vorstand, zu dem auch Dallügge gehört, sprach sich dafür aus, die Mannschaft dabei zu unterstützen. (zrp/mbr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.