Die Burgfrauen reisen nach Katlenburg

Northeim. Am dritten Wochenende des neuen Jahres nimmt der Spielbetrieb in der Handballregion aus heimischer Sicht endlich wieder ein bisschen Fahrt auf.

Regionsoberliga Frauen

Das Derby zwischen der HSG Rhumetal II und der HSG Plesse-Hardenberg II steht in der Regionsoberliga der Frauen im Mittelpunkt des Interesses. Gespielt wird Sonntag ab 15 Uhr in Katlenburg. Die Gastgeberinnen möchten ihren dritten Tabellenplatz festigen. Leicht dürfte das trotz des 25:21-Erfolges aus dem ersten Vergleich aber nicht werden. Das Burgenteam überzeugte in der Hinrunde durchaus und liegt als Vierter direkt hinter den Rhumetalerinnen.

Die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen möchte an den klaren Erfolg gegen Göttingen II anknüpfen. Beim noch punktlosen Schlusslicht in Duderstadt sollte das möglich sein. Alles andere als zwei Punkte am Samstag ab 17.30 Uhr wären eine Überraschung.

Regionsoberliga Männer

Wohl ohne große Chance auf Zählbares reist die HSG Plesse-Hardenberg II zum SV Worbis. Die Eichsfelder liegen aussichtsreich im Titelrennen und werden daher nichts unversucht lassen, ihren 31:27-Sieg aus dem Hinspiel zu wiederholen. Spielbeginn ist am Samstag um 20 Uhr.

Regionsliga Frauen

In der Regionsliga der Frauen empfängt der MTV Moringen am Sonntagnachmittag ab 15 Uhr das noch sieglose Schlusslicht MTV Geismar IV. Obwohl die Heimsieben in der letzten Woche eine nicht unbedingt erwartete Niederlage kassierte, sollte gegen den Tabellenletzten ein Sieg gelingen. In der Regionsliga der Männer sind die beiden heimischen Teams einmal mehr spielfrei. (mg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.