Erfolgserlebnis für den MTV Moringen?

+
Laura Arnemann

Northeim. In der Handball-Regionsoberliga der Frauen hofft der MTV Moringen gegen Osterodes Reserve auf das erste Erfolgserlebnis. Zurück in die Erfolgsspur wollen Plesse II und Sudershausen.

TV Jahn Duderstadt - VSSG Sudershausen (So. 16 Uhr). Zwei deutliche Niederlagen mussten die Sudershäuserinnen um Laura Arnemann zuletzt einstecken. Im Eichsfeld wartet erneut eine knifflige Aufgabe. In der Vorsaison stand man sich noch in der Regionsliga gegenüber. Beide Vergleiche gingen an die VSSG. Das 14:13 in Duderstadt war aber eine Zitterpartie. Die Jahnerinnen haben bereits sechs Zähler und sind seit vier Spielen ungeschlagen.

MTV Moringen - HSG Osterode II (So. 15 Uhr, Burgbreite). In Moringen steigt das Duell der Kellerkinder. Die Gäste gingen bei ihren sechs Auftritten bisher leer aus. Allerdings war die HSG dabei auch nicht gerade vom Glück begünstigt. Gleich mehrfach fehlten nur ein oder zwei Tore zu einem Punkt. Den hatten auch die Moringerinnen in Diemarden zuletzt vor Augen. Lange lag der MTV vorn, musste sich schließlich aber 18:22 geschlagen geben. Coach Max Lorenz sah einen deutlichen Anstieg der Formkurve. Die positive Entwicklung soll am Sonntag in Zählbares umgemünzt werden.

HSG Plesse-Hardenberg II - TSV Landolfshausen (So. 17 Uhr, Bovenden). Nach zwei Niederlagen möchte Sebastian Flechtner mit seinen Schützlingen in die Erfolgsspur zurück. Dabei bekommt es das Burgenteam mit einem Kontrahenten auf Augenhöhe zu tun. Die Gäste trugen schon sieben Begegnungen aus und mussten fünfmal in der Fremde antreten. Die Ausbeute von sechs Zählern kann sich sehen lassen. Die HSG zeigte zuletzt bei der Heimniederlage gegen Geismar eine gute Abwehrleistung. Im Angriff muss man noch zulegen. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.