Gipfeltreffen in der Burgberghalle

Jana

Northeim. Ganz im Zeichen des Topspiels zwischen den Reserveteams aus dem Rhumetal und Geismar steht am Wochenende das Geschehen in der Handball-Regionsoberliga der Frauen. Unangenehme Auswärtsaufgaben haben Sudershausen und Plesse II zu lösen. Die Partie zwischen Northeim II und Geismar III wurde auf Wunsch der Gäste verlegt.

Als erste heimische Vertretung ist am Wochenende die Reserve der HSG Plesse-Hardenberg im Einsatz. Ab 19.15 Uhr sind die Schützlinge von Sebastian Flechtner am Samstag zu Gast bei der SVS/TSG Münden. Das Burgenteam ist seit drei Begegnungen sieglos. Zuletzt gab es trotz einer gut aufgelegten Torhüterin Jana Teuchert eine 17:23-Heimniederlage gegen Duderstadt. Mündens Coach Jürgen Reimer liegt mit seiner Truppe mit einem ausgeglichenen Punktekonto im Mittelfeld.

Sonntag wir es ernst

Das Gipfeltreffen wird am Sonntag um 13 Uhr in der Katlenburger Burgberghalle angepfiffen. Dort trifft Titelverteidiger und Spitzenreiter HSG Rhumetal II auf den Tabellenzweiten MTV Geismar II. Die Gäste nahmen den Rhumetalerinnen in der abgelaufenen Spielzeit den einzigen Zähler ab und gingen als Vizemeister über die Ziellinie. Aktuell scheint der MTV sogar noch stärker und gewillt, der HSG den vierten Titel in Folge streitig zu machen. Die Heimsieben muss auf der Hut sein, um die Erfolgsserie fortzusetzen und einen großen Schritt in Richtung erneuter Titelverteidigung zu machen.

Abgeschlossen wird der Spieltag aus heimischer Sicht mit dem Duell zwischen der SG Spanbeck/B. und der VSSG Sudershausen. Anpfiff ist Sonntag um 18.30 Uhr in Bovenden. Für die VSSG bietet sich beim Nachbarn die Gelegenheit, Anschluss ans Mittelfeld zu gewinnen und nach Pluspunkten mit dem Kontrahenten gleichzuziehen. Die stabilere Abwehrreihe könnte den Ausschlag zugunsten Sudershausens geben. (zys) Foto: zys

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.