Heimische Teams gehen auf Reisen

Alessa Wolf

Northeim. In der Handball-Regionsoberliga der Frauen gehen die drei heimischen Mannschaften an diesem Spieltag auf Reisen. Bereits am heutigen Donnerstag gastiert Titelverteidiger Rhumetal II beim Neuling aus Dransfeld.

SC Dransfeld - HSG Rhumetal II (heute, 20 Uhr). Ein aussagekräftiges Bild von der Leistungsstärke der Gastgeberinnen kann man sich anhand der bisherigen Resultate noch nicht machen. Der Auftaktniederlage bei Mitaufsteiger Sudershausen steht ein Heimsieg gegen Geismar II gegenüber. Letzteres scheint aber geeignet, Rhumetal davor zu bewahren, den Kontrahenten auf die leichte Schulter zu nehmen. Die HSG möchte die Tabellenführung verteidigen.

TSV Landolfshausen - MTV Moringen (So. 18 Uhr). Die beiden Kontrahenten stecken vorerst im Keller fest. Der TSV war bereits fünfmal im Einsatz. Punkte gab es nur in Duderstadt. Die Moringer Sieben muss in Diemarden vor allem bestrebt sein, die Durchschlagskraft im Angriff zu erhöhen. Dazu fehlte es bisher an der notwendigen Konstanz über die vollen 60 Minuten.

HG Rosdorf II - HSG Plesse-Hardenberg II (So. 19 Uhr). Die Zuschauer erwartet ein Kräftemessen auf Augenhöhe. Das Burgenteam um Alessa Wolf ist nach drei Spielen noch ungeschlagen. Aus Sicht von Sebastian Flechtner musste die HSG aber zuletzt beim 20:20 daheim gegen Duderstadt unnötigerweise den zweiten Punkt abgegeben. Der Trainer bemängelte vor allem die Chancenverwertung und viele Ballverluste. Hier gilt es, den Hebel anzusetzen. (zys) Foto:  zys

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.