Tolle Kulisse bei Saisonpremiere

Heimsieg mit Anlauf des SV Schedetal Volkmarshausen

+
Steuerte zur Saisonpremiere drei Treffer bei: Hilke Doppe.

Volkmarshausen. In der Frauenhandball-Regionsoberliga erwischte der SV Schedetal Volkmarshausen einen Start nach Maß. Mit 27:20 (8:7) setzten sich die Gastgeberinnen gegen den TSV Landolfshausen durch.

Überraschender als das Ergebnis war die Kulisse: Rund 140 Zuschauer sahen ein Spiel, das in der zweiten Halbzeit alles bot, was Frauenhandball ausmacht. „Solch eine tolle Resonanz haben wir lange nicht mehr gehabt“, freute sich Vereinsvorsitzender Marco Miesch.

Beide Mannschaften hatten zunächst Probleme, in Fahrt zu kommen. Die Gäste erwischten den etwas besseren Start. Sie legten eine 2:0-Führung vor. Es sollte bis zur achten Minute dauern, ehe die Gastgeberinnen zu ihrem ersten Treffer kamen. Michelle Weise traf per Siebenmeter.

Der Motor stotterte zunächst gewaltig. Zu allem Überfluss vergaben die Gastgeberinnen auch noch drei Siebenmeter und ließen etliche Chancen aus. „In der ersten Halbzeit war die Mannschaft sehr nervös. Es war fast zum Verzweifeln, wie wir uns da präsentiert haben“, sagte der neue SVS-Trainer Marcus Grna.

Steigerung nach der Pause

Der SV kam wie verwandelt aus der Halbzeit. Nun löste sich die Bremse und die Gastgeberinnen zogen das Tempo an. Nach 39 Minuten hatte sich der SVS eine 16:9-Führung erspielt und beherrschte das Geschehen nun klar. Im Rückraum zogen nun Liv Willenweber, Nora Münchberg und Hilke Doppe geschickt die Fäden und brachten ihre Mitspielerinnen immer wieder in gute Wurfpositionen. Die zweiten 30 Minuten zeigten, wozu diese Mannschaft in der Lage ist. „Nach der schlechten Leistung in Hälfte eins klappte es danach besser und wir haben uns den Sieg auch verdient“ meinte Marcus Grna. Tore: Gallo 9, Weise 6/1, Diek 4, Doppe 3, Willenweber 3/3, Burg 2.

Regionsliga Frauen

SV Schedetal Volkmarshausen II - TSV Adelebsen 9:14 (1:5). Ohne Chance war die zweite Mannschaft gegen den TSV Adelebsen. Erst in der 18. Minute gelang dem Gastgeber der erste Treffer. Die zweite Hälfte war dann etwas ausgeglichener und der SVS II konnte das Ergebnis ein wenig in Grenzen halten. Tore: Jerrentrup 3/1, Urbschat 1, Bartheld 1, L. Krause 1, Wartenberg 1, Atlija 1. (zrp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.