Der Meister dreht das Spiel in Duderstadt

Sarah Kollstedt

Northeim. In der Handball-Regionsoberliga der Frauen setzte sich Meister Rhumetal II nach einem Pausenrückstand in Duderstadt am Ende noch sicher mit 27:19 durch.

SC Dransfeld - MTV Moringen 31:12 (19:9). In der Anfangsviertelstunde (7:7) hielt der MTV mit Sarah Kollstedt gut mit. Dann machte sich die dünne Personaldecke bemerkbar. „Aber die Mannschaft hat bis zum Schluss durchgezogen“, lobte Coach Max Lorenz. - Tore MTV: Arnemann 6, Gerl 4, Gießmann, Kollstedt.

TV Jahn Duderstadt - HSG Rhumetal II 19:27 (12:11). Bis zum 8:2 (10.) lief die Partie in den erwarteten Bahnen, ehe Rhumetaler Unkonzentriertheiten die Heimsieben nach vorn brachten. Deutliche Worte von Trainer Sascha Friedrichs und eine Abwehrumstellung brachen den Meister wieder in die Spur. Die Schlussphase ging eindeutig an die Gäste. Eine überragende Leistung im Angriff bot Alex Ehrlich. In der Abwehr überzeugte Steffi Fahlbusch. - Tore HSG: Ehrlich 9, Bünger, Bethe je 4, Jordan, Fahlbusch je 3, Lüdecke, Wertheim-Ronge je 2.

HSG Plesse-Hardenberg II - HSG Osterode II 20:20 (10:8). Bis auf die letzten Minuten zeigte die HSG eine gelungene Vorstellung. Nach dem 2:4 stabilisierte sich die 3:2:1-Abwehr. Beim 18:14 verlor man aber den Faden. Ballverluste und eine schlechte Rückzugsbewegung mündeten in einem unnötigen Punktverlust. „Das Resultat war unglücklich, das Spiel aber ein Schritt nach vorn“, urteilte Trainer Sebastian Flechtner. - Tore HSG: Rombach 6/3, Hemke 4, Haberlach 3, Jung, Abelmann je 2, Möller, Bruns, Kunze

Nachholspiel

Am Mittwoch tritt die VSSG Sudershausen ab 20 Uhr zu einem Nachholspiel beim MTV Geismar III an. (zys) Foto:  zys

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.