Handball-Regionsoberliga Frauen: Northeim II hat am Samstag Jahn Duderstadt zu Gast

NHC-Reserve muss auf der Hut sein

Nele

Northeim. In der Handball-Regionsoberliga der Frauen empfängt die Reserve des Northeimer HC am Wochenende den TV Jahn Duderstadt. In der unteren Tabellenhälfte treffen Sudershausen und Landolfshausen aufeinander.

Zu einer festen Größe im Northeimer Team hat sich Nele Hansen gemausert. Die 23-Jährige ist nach Abschluss ihres dualen Studiums bei einem Steuerberater in Göttingen tätig. Das Handballspielen erlernte sie im Alter von fünf Jahren bei den Moringer Minis. Seit der E-Jugend spielt sie in Northeim.

Dort wird Samstag um 17.30 Uhr in der Schuhwallhalle gegen Duderstadt angepfiffen. Ob Jennifer Becker nach ihrer Karte in Worbis auflaufen kann, ist noch offen. Der NHC hat angesichts des ohnehin dezimierten Kaders Einspruch eingelegt. „Wir wollen aus einer sicheren Abwehr über die erste und zweite Welle wieder mehr zu einfachen Toren kommen“, sagt die Rückraumspielerin, die im erfolgreichen Hinspiel verletzungsbedingt passen musste.

Bereits ab 17 Uhr stehen sich in Nörten die VSSG Sudershausen und der TSV Landolfshausen gegenüber. „Hier sehe ich einen klaren Favoriten. Aber mit komplettem Kader könnte für die VSSG etwas zu holen sein“, vermutet Hansen, die sich beim Spiel in der Burgberghalle zwischen Rhumetal II und Worbis (Samstag, 19 Uhr) eindeutig festlegt. „Die HSG ist klar überlegen. Wenn die ihr normales Spiel aufziehen, sollte es eine eindeutige Geschichte werden.“

Plesses Reserve muss Samstag ab 20 Uhr beim MTV Geismar III ran. „Plesse hat durch die Verstärkungen einen ordentlichen Satz nach vorn gemacht. Für Geismar dürfte es schwer werden, zu punkten.“

Trotz der Personalmisere richtet Hansen den Blick nach vorn. „Wir wollen Spaß haben und natürlich weiter oben mitmischen.“ (zys) Foto: zys

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.