„Noch besser wäre der Wiederaufstieg“

Dana

Northeim. In der Handball-Regionsoberliga der Frauen genießt die zweite Vertretung des Northeimer HC am Samstag ab 19 Uhr in der Schuhwallhalle Heimrecht gegen die SG Spanbeck/Billingshausen.

„Man darf den Neuling auf gar keinen Fall unterschätzen! Wir werden uns anstrengen müssen und dürfen nicht wieder die ersten Minuten verschlafen“, fordert Northeims Dana Kaufmann. Sie hatte am vergangenen Wochenende mit sechs Treffern, darunter der entscheidende in der Schlussminute, maßgeblichen Anteil am knappen Heimsieg über Münden.

Das Team aus der Drei-Flüsse-Stadt ist am Samstag ab 17 Uhr Gastgeber für Rhumetals Reserve. Wenn im Ortsteil Gimte der Fünfte den Spitzenreiter empfängt, sind die Gäste favorisiert. „Aber zum jetzigen Zeitpunkt sollte man den Tabellenplatz nicht überbewerten. Das hat man ja erst bei unserem Spiel gegen Münden gesehen.“

Die mit Handballgenen ihrer Eltern Thomas und Heike (geborene Mylius) ausgestattete 20-jährige Rückraumspielerin des NHC muss aufgrund einer Zahn-OP eine Woche pausieren und absolviert derzeit ein duales Studium bei der Northeimer Kreis-Sparkasse. Auch sportlich hat sie klare Vorstellungen. „Wir wollen unter die ersten Drei, noch besser wäre natürlich der Wiederaufstieg!“

Plesse II will weiter siegen

Von solchen Zielen ist Plesse-Hardenberg II weit entfernt. Aber die HSG hat mit zwei Siegen frisches Selbstvertrauen getankt. Den Schwung will man mit in das Heimspiel in Nörten gegen den TSV Landolfshausen nehmen. Anpfiff ist am Samstag um 15.30 Uhr.

Ein Erfolgserlebnis dringend gebrauchen könnte auch der Nachbar aus Sudershausen. Die VSSG liegt mit 0:14 Zählern am Tabellenende. Am Samstag ab 20 Uhr nehmen die Schützlinge im Kellerduell bei Rosdorf II einen weiteren Anlauf. Auch der Kontrahent ist noch sieglos. (zys) Foto: zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.