Regionsoberliga Frauen: Duell in Bovenden

Plesse II ist im Derby Außenseiter

Maike Dötsch

Northeim. In der Handball-Regionsoberliga der Frauen geht die HSG Plesse II als Außenseiter in das Derby mit Rhumetal II. Northeim II hat seinen ersten Auftritt am Samstag ab 16.30 Uhr in Rosdorf.

Der NHC muss in der neuen Runde auf einige bewährte Kräfte verzichten. „Dennoch ist das Team für mich der Favorit“, lautet die Einschätzung von Plesses Außenspielerin Maike Dötsch.

Die 33-jährige Fitness-Ökonomin legt sich auch für die zweite Begegnung mit heimischer Beteiligung fest. Um 17 Uhr wird in Nörten das Duell zwischen Sudershausen und Geismar II angepfiffen. „Sudershausen ist für Überraschungen gut, aber Geismar ist schnell auf den Beinen.“

Ein paar Kilometer weiter stehen sich drei Stunden später in Bovenden die Reserveteams aus Plesse und Rhumetal gegenüber. „Es wird für uns schwer“, glaubt Dötsch. Ihr Coach Sebastian Flechtner muss aus personellen Gründen umstellen. „Wir müssen in der Abwehr stabil stehen, um ins schnelle Spiel zu kommen. Aber Rhumetal ist der Favoritenrolle auch schon in der letzten Saison klar gerecht geworden. Um mithalten zu können, brauchen wir eine geschlossene Mannschaftsleistung.“ (zys) Foto: zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.