Plesses Reserve muss zum Vizemeister

Northeim. Auf die beiden heimischen Teams in der Handball-Regionsoberliga der Männer warten am Wochenende schwere Auswärtsspiele.

Die HSG Rhumetal II muss nach ihrem Auftaktsieg gegen Rosdorf II nun bei der Oberliga-Reserve der TG Münden ran. Nur mit einer konzentrierten Leistung dürfte dort Samstag ab 15 Uhr etwas zu holen sein. In der vergangenen Saison entführte die HSG beide Zähler aus der Drei-Flüsse-Stadt (25:22), verlor jedoch das Rückspiel in Katlenburg (26:30).

Die HSG Plesse-Hardenberg II wird Sonntag ab 17 Uhr von Vizemeister Nikolausberg erwartet. Auch wenn das Burgenteam durch den jüngsten Sieg in Geismar sicher Selbstvertrauen getankt hat, sind die Gastgeber der Favorit.

Regionsoberliga Frauen

In der Regionsoberliga der Frauen erwartet die HSG Plesse-Hardenberg II am Samstag ab 16 Uhr Schlusslicht Duderstadt in Bovenden. Mit dem ersten Saisonsieg in Göttingen im Rücken sollte auch gegen die Eichsfelderinnen ein Sieg drin sein. (mg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.