Geismar musste lange zittern

Handball-Regionsoberliga: Rhumetal II bleibt ganz oben dabei

Northeim. Die HSG Rhumetal II bleibt in der Spitzengruppe der Handball-Regionsoberliga der Männer. Um ihren Heimsieg über den MTV Geismar II musste sie allerdings lange zittern.

HSG Rhumetal II - MTV Geismar II 26:24 (11:14). Die Gastgeber hatten zunächst leichte Vorteile (10:9/24.), mussten Geismar aber bis zur Pause vorbeiziehen lassen. Der Ausgleich gelang in der 47. Minute durch einen von Niklas Bertram zum 20:20 verwandelten Siebenmeter. Auch wenn die HSG mit 24:22 sechs Minuten später vorn lag, blieb es spannend. Geismar glich zum 24:24 aus, konnte aber beim 25:24 einen Strafwurf nicht verwandeln. Erst mit dem Schlusspfiff erlöste Lars Brandt mit dem 26:24 seine HSG.

Tore: Bertram 7, Hogreve 5, Deppe, Proschwitz je 4, L. Brandt 3, Puvogel 2, Fricke.

Regionsliga

HSG Rhumetal III - HSG Göttingen 24:24 (11:15). Nach dem 9:8 (13.) brachten die Rhumetaler elf Minuten lang den Ball nicht im Tor unter und fielen auf 9:13 zurück. Zum 16:16 gelang zwar der Ausgleich, doch in der 52. Minute lagen die Göttinger erneut 24:22 vorn. Das 24:24 markierte Nico Brandt bereits in der 54. Minute. Viel Glück hatten die Gastgeber in der Schlussphase: Während sie zwei Zeitstrafen kassierten, ließen die Göttinger zwei Siebenmeter aus.

Tore: N. Brandt 8, Lebensieg 6, Sinram 5, K. Brandt 4, Schmidt. (mg)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.