Handball-Regionsoberliga Frauen: HSG-Reserve spielt gegen Sudershausen

Rhumetal II ist der Favorit

Northeim. Als Favoriten gehen die beiden Reserveteams aus Northeim und dem Rhumetal in ihre Aufgaben in der Handball-Regionsoberliga der Frauen. Die 2. Mannschaft der HSG Plesse-Hardenberg ist an diesem Wochenende spielfrei.

VSSG Sudershausen - HSG Rhumetal II (So. 15 Uhr, Nörten). Beim Stelldichein geballter Handballerfahrung wäre alles andere als ein Erfolg der Gäste eine große Überraschung, auch wenn die HSG ihr Ziel Titelverteidigung zuletzt doch etwas aus den Augen verloren hat. Nach dem Punktverlust im Heimspiel gegen Plesse II ist der Rückstand auf Spitzenreiter Geismar II auf drei Zähler gewachsen.

Sudershausen tut sich schwer, hat aber auch immer wieder mit großen Personalsorgen zu kämpfen. Die letzten drei direkten Duelle entschieden die Rhumetalerinnen gegen die VSSG zum Teil recht deutlich für sich.

Northeimer HC II - MTV Geismar III (So. 19 Uhr, Schuhwall). Bereits vier Zähler hinter der Spitze liegt die Northeimer Sieben. In eigener Halle ist die Truppe aber noch ungeschlagen. Daran soll sich auch im Zusammentreffen mit Geismar III nichts ändern.

Die Gäste hängen in der unteren Tabellenhälfte fest. Verantwortlich dafür ist eine Serie von zuletzt sieben Niederlagen am Stück. Der NHC erkämpfte sich jüngst dank einer deutlichen Steigerung im zweiten Spielabschnitt zwei Punkte gegen Rosdorf-Grone. Dabei hinterließ vor allem Nele Hansen einen starken Eindruck. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.