Rhumetal lässt im Derby nichts anbrennen

Katlenburg. Die Frauen der HSG Rhumetal II sind mit einem 28:15 (15:6)-Derbysieg über die VSSG Sudershausen in die Spielzeit der Handball-Regionsoberliga gestartet.

Grundstein für den ungefährdeten Erfolg des Titelverteidigers war ein 7:1-Blitzstart nach zehn Minuten. Aus einer kompakten Abwehr kam die HSG zu erfolgreichen Gegenstößen. Dagegen kamen die Gäste bis zur 25. Minute nur auf drei Treffer.

Nach der Pause bot sich das gleiche Bild. In souveräner Manie zogen die Gastgeberinnen bis auf 26:12 davon. VSSG-Torhüterin Karin Dullnig bewahrte ihre Mannschaft mit einigen schnellen Reaktionen noch vor einer höheren Niederlage. Viele Wechsel brachten Rhumetals Spielfluss zwar etwas ins Stocken, Kapital konnten die Gäste daraus aber kaum schlagen. - Tore HSG: Bünger 9, Ehrlich 8, C. Deppe 5, Bethe 2, Jordan, Schwarz, Wertheim-Ronge, Fahlbusch. - Tore VSSG: Ludwig 5, Müller 4, Keisers 3, Graefe 2, Ressel-Wienecke. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.