Rhumetal II übernimmt die Spitze

Northeim. Führungswechsel in der Handball-Regionsoberliga der Frauen! Am vorletzten Spieltag erklomm Rhumetal II durch einen Heimsieg über Landolfshausen die Tabellenspitze. Der Titelverteidiger profitierte von der 22:26-Niederlage der Geismarer Reserve in Northeim.

Northeimer HC II - MTV Geismar II 26:22 (14:11). Dank des Coups gegen den Tabellenführer bleibt der NHC in eigener Halle ungeschlagen. Schnell lag man 3:0 vorn. Diese Führung wurde nicht mehr abgegeben. Dafür sorgte eine gut aufgelegte Yvonne Wode. Miriam Halm organisierte die Abwehr mit Merle Rieck und Julia Möhrs. Nach einem kleinen Durchhänger kam Geismar Mitte der zweiten Halbzeit auf 17:18 heran, die Schlussphase bestimmten dann aber wieder die Gastgeberinnen. - Tore NHC: Wode 17/6, Becker 3, Hansen 2, Schmidt 2/1, Halm, Hardeweg.

HSG Rhumetal II -TSV Landolfshausen17:14 (10:8). Von einer schlechten Generalprobe für das Endspiel um den Titel sprach Sascha Friedrichs. „Die unorthodoxe Spielweise des TSV hat uns große Probleme bereitet“, berichtete Rhumetals Coach. Dass die HSG einen 11:13-Rückstand noch drehen konnte, lag an Michaela Friedrichs. Die Torfrau wehrte stolze fünf Strafwürfe ab und reagierte weitere Male glänzend. - Tore HSG: Ehrlich 6, Diedrich 3, Bünger, C. Deppe, Kliemann je 2, Bethe, Schwarz.

SVS/TSG Münden - VSSG Sudershausen 21:12 (11:6). „Meine Mannschaft hat nie ins Spiel gefunden“, konstatierte VSSG-Trainer Gotthard Standke. Erst nach dem Wechsel kämpften sich die Gäste heran, brachten sich aber durch fatale Abspielfehler wieder ins Hintertreffen. So schwand die Zuversicht trotz einer starken Vorstellung von Rückkehrerin Katharina Aue im Tor. - Tore VSSG: Fuchs 4, Bruns 3, Naumann 2, Keisers, Hardegen, Kleinpenning.

TV Jahn Duderstadt - HSG Plesse-Hardenberg II 27:17 (16:10). Plesses letztes Aufgebot verkaufte sich speziell in der Abwehr über weite Strecken teuer. Das wild zusammengewürfelte Team erspielte sich durchaus gute Wurfmöglichkeiten, die aber zu selten genutzt wurden. Die Partie war daher sehr früh entschieden. - Tore HSG: Grünewald 5, Kunze 5/2, Tietjen 4/1, Becker 2, Jung. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.