Schweres Duell für den Tabellenführer

Northeim. Noch vier Mannschaften haben in der Handball-Regionsoberliga der Frauen theoretisch (!) Chancen auf den Titel. Mit Tabellenführer Northeim II und Verfolger Rhumetal II haben zwei heimische Teams jedoch die besten Ausgangspositionen.

Die Northeimerinnen stehen allerdings vor einer hohen Hürde. Sie empfangen Samstag ab 17 Uhr den Vierten und Vorjahresmeister MTV Geismar II. Deutlich leichter ist die Aufgabe für die Rhumetalerinnen. Alles andere als ein Heimsieg gegen Schlusslicht Worbis wäre eine Sensation (So. 13 Uhr).

In Nörten steigt Samstag ab 17 Uhr das Kreisduell zwischen der VSSG Sudershausen und der HSG Schoningen/Uslar/Wiensen. Die VSSG benötigt als Vorletzte noch dringend Punkte für den Klassenerhalt. (mg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.