Rhumetal II klettert an die Tabellenspitze

Sollinger Handballerinnen feiern Derbysieg bei Plesse-Hardenberg

+
Entscheidung nach der Pause: Nele Behrends (li.) von der HSG Plesse-Hardenberg II verlor gegen die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen um Sophie Lochno mit 21:25.

Northeim. Einen Derbysieg feierten die Handballerinnen der HSG Schoningen/Uslar/Wiensen bei der HSG Plesse-Hardenberg II in der Regionsoberliga. Neuer Spitzenreiter ist die HSG Rhumetal II, die mit einem Sieg über MTV Geismar III am spielfreien SV Schedetal vorbeizog.

HSG Plesse-Hardenberg II - HSG Schoningen/Uslar/Wiensen 21:25 (13:11). Das Derby verlief zwar nicht unbedingt hochklassig, war aber bis zum Schlusspfiff pannend. Zunächst hatten meist die Gastgeberinnen knapp die Nase vorn, die Solling-HSG glich aber mehrfach aus, bevor sie in der 50. Minute beim 20:19 erstmals selbst in Führung ging. Die besseren Reserven gaben letztlich den Ausschlag: Nach dem 20:20 warfen die Gäste die entscheidende 23:20-Führung heraus.

Tore Plesse-Hardenberg:N. Behrends 7, Müller 5, Herale 3, Hemme 2, Begau, Z. Behrends, Bunyang, Kunze.

Tore Schoningen/U/W: L. Meroth 13, Kramer 5, Lechner 4, ter Fehr 2, Eckert.

HSG Rhumetal II - MTV Geismar III 32:15 (13:8). Besonders nach der Pause entwickelte sich die erwartet einseitige Partie. Der Tabellenvorletzte hielt bis zum 9:7 (19.) ordentlich mit. Doch spätestens nach dem 16:11 spielten nur noch die Rhumetalerinnen. Über 23:15 (53.) deklassierten sie die Gäste am Ende regelrecht. Tore für Rhumetal: Ehrlich 10, Bünger 8, Feile 4, C. und J. Deppe, Fahlbusch, Schwarz je 2, Heidelberg, Lüdecke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.