Handball-Regionsoberliga Frauen: VSSG bezwingt Geismar III mit 21:13 – Rhumetal II siegt knapp

Sudershausen gewinnt das Kellerduell

Pia

Northeim. Im Abstiegskampf der Handball-Regionsoberliga kamen die Frauen der VSSG Sudershausen zu einem 21:13-Sieg gegen Geismar III.

HSG Rhumetal - HG Rosdorf II 26:25 (12:11). Nach einer bärenstarken ersten Viertelstunde (10:4) kam Rosdorf immer besser ins Spiel. Dagegen ließ die HSG in der Abwehr nach und viele Chancen aus. Nach dem Wechsel blieb es spannend. Das 18:16 der Gäste drehte der Titelverteidiger zu einer 26:23-Führung. Eine überragende Leistung zeigte Julia Deppe. Tanja Bünger glänzte in Halbzeit eins. - Tore HSG: Bünger 9, J. Deppe 6, Jordan, Ehrlich je 3 Lüdecke 2, Ehbrecht, C. Deppe, Wertheim-Ronge.

VSSG Sudershausen - MTV Geismar III 21:13 (12:7). Sudershausen kam mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu einem verdienten Erfolg. Basis war eine gute 6:0-Abwehr vor einer super aufgelegten Steffi Ronnenberg im Tor. Daraus resultierten viele Gegenstöße, die Pia Müller nutzte. „Die neuen Impulse greifen langsam“, sagte Trainer Gotthard Standke. - Tore VSSG: Müller 7, Fuchs 6, Keisers, Graefe, Ressel-Wienecke je 2, Oberwinkler, Bruns.

SV Worbis - Northeimer HC II 12:20 (5:8). Northeim trat nur mit einem Rumpfaufgebot an. Nach Rot für Jennifer Becker (35.) musste Torhüterin Caro Rien auf die halblinke Angriffsposition und in den Innenblock der Abwehr rücken. Ihr Team legte noch einen Gang zu und gewann nach einem 8:0-Lauf zum 19:10 verdient. - Tore NHC: Schmidt 7/1, Hansen 5, Herale, Rieck je 3, Rien 1/1, Hardeweg.

HSG Plesse-Hardenberg II - MTV Geismar II 27:31 (11:18). Plesse startete schlecht. Hinzu kam Wurfpech. Nach dem Wechsel bewies das Burgenteam aber Moral. Im Tor steigerte sich Jana Teuchert. Nele Johanssen und Celina Kunze lösten die Aufgabe für die kurz gedeckte Maike Rombach gut. So kämpfte sich die HSG auf 26:28 heran. Für eine Überraschung reichte es aber nicht. „Trotz der Niederlage bleibt ein gutes Gefühl durch die kämpferische Einstellung der Mannschaft“, lobte Trainer Sebastian Flechtner. - Tore HSG: Rombach 8/2, Rettberg 5, Johanssen, Kunze, Hemme je 4, Keese, Möller. (zys) Foto: zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.