Handballerinnen bleiben in der Regionsoberliga

SVS/TSG Münden verpasst den Aufstieg

+
War beim Spiel in Wolfsburg am treffsichersten: Sina Benkwitz (Szene aus dem Hinspiel).

Wolfsburg/Münden. Die Handballerinnen der SVS/TSG Münden müssen ein weiteres Jahr in der Regionsoberliga spielen. Den Aufstieg sicherte sich der VfL Wolfsburg II.

Der Traum von der Handball-Landesliga hat sich für die Frauen der SVS/TSG Münden nicht erfüllt. Sie unterlagen beim VfL Wolfsburg II im Rückspiel mit 20:26 (9:10). Schon im Hinspiel hatte die Mannschaft mit 24:29 den Kürzeren gezogen.

Die Vorzeichen für die Partie in Wolfsburg standen schon vor dem Spiel nicht gut. Nur neun Spielerinnen inklusive Torfrau waren einsatzbereit. Doch konnte die SVS/TSG nach einer 1:0-Führung das Spiel lange offen gestalten. Die Abwehr um Torfrau Bianca Heil stand sehr sicher und ließ nur wenig zu. Doch dann verletzte sich Enja Fiedler und konnte in der ersten Halbzeit nicht mehr eingesetzt werden. Es dauerte eine Zeit, bis die blutende Wunde versorgt werden konnte. Trotzdem bewies die Mannschaft Moral und hielt auch weiterhin gut mit. Zur Halbzeit stand es 10:9 für den VfL Wolfsburg II.

Nach dem Seitenwechsel hatte die Reimer-Sieben aber einen kollektiven Blackout. Das nutzten die Gastgeberinnen, um die Führung auf 14:9 auszubauen. Das bedeutete letztendlich schon die Entscheidung. Bei der SVS/TSG ließ nun auch die Konzentration nach. Wolfsburg II hatte einen großen Kader und konnte durchwechseln. Entscheidend war auch, dass die Gastgeberinnen wieder auf ihre U21-Spielerinnen aus dem Oberligakader zurückgreifen konnten.

„Wir haben teilweise eine gute Leistung gezeigt, doch die Bürde der 24:29-Heimniederlage war einfach zu groß“, meinte Trainer Jürgen Reimer. „Die Mannschaft hat zwar nie aufgegeben, aber es reichte einfach nicht.“ Jetzt gilt es, die neue Saison in der Regionsoberliga in Angriff zu nehmen. Da wollen die SVS/TSG- Frauen einen neuen Anlauf in Richtung Aufstieg starten.

SVS/TSG: Heil - Benkwitz 8/1, Gallo 5, Willenweber 5/3, Doppe 1, Fiedler 1, Reuter, Bahrenburg, Helwig. (zrp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.