Titelverteidiger ist Favorit im Derby

Sandra Wert-

Northeim. Nur eine Begegnung mit heimischer Beteiligung steht am Wochenende auf dem Spielplan in der Handball-Regionsoberliga der Frauen. Am Sonntag stehen sich ab 13 Uhr in der Burgberghalle Titelverteidiger HSG Rhumetal II und die VSSG Sudershausen gegenüber.

Die Kreisrivalen starten mit einer kleinen Verspätung in die neue Spielzeit, nachdem der eigentlich für das vergangene Wochenende geplante Startschuss kurzfristig verschoben wurde. Das Derby steht angesichts des geballten Erfahrungspotenzials in beiden Teams zweifellos unter dem Motto: Mehr Handball geht nicht!

Den Gastgeberinnen um Sandra Wertheim-Ronge gebührt dabei wohl die Favoritenrolle, auch wenn Trainer Sascha Friedrichs auf die verletzte Sabine Kreitz und Julia Deppe (USA-Aufenthalt) verzichten muss. Angesichts der kurzen Vorbereitung für seine Schützlinge kam ihm die jüngste Spielabsage in Geismar eher ungelegen.

Auf der anderen Seite muss der neue, alte VSSG-Coach Gotthard Standke mit einer dünnen Personaldecke auskommen. „Unter diesen Voraussetzungen können wir nur versuchen, die zu erwartende Niederlage in Grenzen zu halten“, so Sudershausens Betreuerin Sabine Standke. Dazu benötige man eine stabile Abwehr und einen sicheren Spielaufbau, um Rhumetaler Gegenstöße zu vermeiden. (zys) Foto: zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.