Handball-Regionsoberliga Frauen: Rhumetal II quält sich zum 21:19 über Duderstadt

Titelverteidiger mit Mühe

Schräglage: Die Rhumetalerin Julia Deppe (links) hat abgezogen. Duderstadts Abwehrspielerin Katharina Rudolph kommt zu spät. Foto:  zel

Northeim. In der Handball-Regionsoberliga der Frauen hatte Titelverteidiger HSG Rhumetal II viel Mühe, um mit einem knappen 21:19-Erfolg über Duderstadt die weiße Weste zu wahren. Moringen verlor klar gegen Dransfeld. Plesse II ließ in Osterode einen Zähler liegen.

HSG Rhumetal II - TV Jahn Duderstadt 21:19 (9:10). Die Rhumetalerinnen fanden eigentlich nie richtig in die Partie. Nach zwölf Minuten lagen sie plötzlich sogar mit 1:6 im Hintertreffen. Zur Pause war zumindest der Anschluss wieder hergestellt. Erst beim 16:15 (42.) gelang der HSG die erste Führung, die bis zum Abpfiff mehr schlecht als recht verteidigt wurde.

Lobende Worte fand HSG-Trainer Sascha Friedrichs für den Gegner. „Duderstadt hat eine starke Leistung gezeigt und uns richtig gefordert. Das war ein unbequemer Gegner.“ Jahn-Keeperin Franziska Post macht viele gute Möglichkeiten der HSG zunichte. - Tore HSG: Ehrlich 12, Bünger 5, Fahlbusch, Heidelberg, Bethe, Kreitz.

MTV Moringen - SC Dransfeld 20:31 (7:17). Der MTV-Sieben fehlt es weiter an Konstanz. Zehn gute Abwehrminuten in jeder Halbzeit reichen nicht. Im Angriff wurde nur selten der notwendige Druck erzeugt. Moringens Torhüterin Ute Peinemann verhinderte eine höhere Niederlage. Sandra Henne konnte wiederholt ihre Schnelligkeit ausspielen. - Tore MTV: Henne 8, Gerl 4, Hillemann 3, Bode 2, Magnus, Eckstein, Schrader.

HSG Osterode II - HSG Plesse-Hardenberg II 22:22 (13:9). Plesse startete lethargisch, ohne Einsatzwillen in der Abwehr und ohne Angriffsschwung. Hinzu kam Wurfpech. Das ermöglichte Osterode ein 10:5. Nach der Pause nahm die HSG zumindest den Kampf an und eroberte wenigstens einen Zähler. Nur Alessa Wolf, Maike Rombach und Torhüterin Isabell Reimann hatten hin und wieder einen Geistesblitz. - Tore HSG: Rombach 9/2, Wolf 7/1, Dötsch 3, Bruns, Haberlach, Meyer. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.