Handball-Regionsoberliga Frauen

Die HSG Plesse-Hardenberg II hat Rosdorfs Reserve zum Derby zu Gast

+
Pia Diedrich

Northeim. Von den vier heimischen Teams in der Handball-Regionsoberliga der Frauen darf am Wochenende nur die HSG Plesse-Hardenberg II daheim antreten. Zum Abschluss des Spieltages ist Rosdorf-Grone II am Sonntag ab 17 Uhr zu Gast in Nörten.

Mit dabei im Burgenteam ist dann auch wieder Pia Diedrich. Die 19-jährige Eddigehäuserin spielt seit den Minis für die HSG und stand nach einem achtmonatigen Lateinamerika-Aufenthalt am vergangenen Wochenende bei der 13:29-Niederlage gegen Landolfshausen erstmals wieder im Kader. „Ich freue mich darauf, meine Mannschaft in den letzten Spielen noch unterstützen zu können“, lässt sich die Kreisläuferin ihre gute Laune vom Negativresultat bei ihrem Comeback nicht nehmen. Gegen die Rosdorfer Reserve rechnet sie mit einer Steigerung. „Es wird am Sonntag auf jeden Fall spannend. Rosdorf ist nicht unschlagbar und wir sind hoch motiviert.“

Diedrich hat das Geschehen in der Liga auch jenseits des großen Teichs verfolgt und sieht die Konkurrenten aus der Nachbarschaft bei ihren Aufgaben als Favoriten an. „Northeim und Rhumetal werden sicher gewinnen und Sudershausen schlägt Worbis.“ Die VSSG sorgte mit dem Erfolg über Rosdorf II für die große Überraschung des letzten Spieltages und möchte nun bei Schlusslicht Worbis unbedingt nachlegen. Los geht’s am Samstag um 18.15 Uhr.

Die Chance auf den vierten Titel in Folge möchte Rhumetal II wahren. Die Truppe von Sascha Friedrichs gastiert Samstag ab 18.30 Uhr in Bovenden bei der SG Spanbeck/B.. Der Aufsteiger startete mit zwei Siegen aus drei Begegnungen vielversprechend in die Saison. Vier Spieltage vor Abschluss schwebt er aber als Vorletzter in Abstiegsgefahr.

Den Klassenerhalt längst sicher hat der TSV Landolfshausen, am Sonntag Gastgeber der 2. Mannschaft des Northeimer HC (Anpfiff um 14 Uhr in Diemarden). Die Heimsieben liegt im gesicherten Mittelfeld und kann daher völlig befreit aufspielen. Das gilt auch für den NHC, der noch drei Mal auswärts antreten muss. Im Hinspiel behielten die Northeimer klar mit 25:13 die Oberhand. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.