HSG Reinhardswald verliert Kellerduell der Bezirksoberliga 

Bad Wildungen. Ohne Punkte kehrte die HSG Reinhardswald von ihrem Spiel beim Drittletzten HSG Bad Wildungen/Friedrichstein/Bergheim zurück. Dabei hatte Reinhardswald gut begonnen.

Durch die 26:32 (15:15)-Niederlage bleiben die Trendelburger auf dem letzten Tabellenplatz.

Die Gäste überzeugten mit vielen schönen Spielzügen und lagen bis zur 20. Minute ständig in Führung. Eine Schwächephase im Angriff führte aber dazu, dass die Waldecker noch vor der Pause zum 15:15 ausgleichen konnten.

In der zweiten Halbzeit mussten die Reinhardswälder um jedes Tor hart kämpfen, während die Gastgeber zu deutlich einfacheren Treffern vor allem über den Kreis kamen. Da auch die Abwehr der Reinhardswälder nicht mehr konsequent genug arbeitete, zogen die Gastgeber kontinuierlich bis auf sechs Tore davon und holten wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Reinhardswald: Weifenbach, Twele - Brandau, Panzer, S. Seitz, Dettmar (1), Kwiatkowski (1), R. Seitz (2), Köster (2/1), F. Albrecht (4), Konze (5), Simon (5/1), H. Albrecht (6). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.