Samstag, 19.30 Uhr, Trendelburg

Reinhardswald will gegen Wehlheiden Aufwind nutzen

Mit neuem Mut kann die HSG Reinhardswald in das schwere Heimspiel gegen die TG Wehlheiden gehen. Nach wochenlanger Erfolgslosigkeit gelang am vergangenen Spieltag ein 27:26-Sieg bei Eintracht Baunatal II, mit dem die HSG den vorletzten Platz festigte.

Die Favoritenrolle liegt jedoch beim Tabellenvierten, der schon das Hinspiel deutlich mit 32:23 gewann und zuletzt zu Hause den Mitfavoriten Twistetal mit 28:24 bezwang.

Aufbauend auf dem letzten Spiel und mit dem Vorteil, vor eigenem Publikum zu spielen will die HSG dem Favoriten einen großen Kampf liefern. Verstärkt durch die Rückkehrer Niclas Konze und Manuel Simon dürfte es gegen die routinierten Wehlheider zumindest wesentlich enger als im Hinspiel zugehen.

Beim 27:26-Erfolg bei Eintracht Baunatal II erzielten Henning Albrecht (7), Niclas Konze (6), Marvin Simon (5/1), Fabian Albrecht (4/1), Manuel Simon (3), Seitz, Dettmar (je 1) die Tore für die HSG. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.