Rhumetaler Männer gehen in Lehre leer aus

Louis

Lehre. Klar mit sieben Treffern Differenz verlor die HSG Rhumetal in der Handball-Landesliga der Männer beim VfL Lehre. Am Ende konnten die Lehrer einen 35:28 (15:13)-Sieg bejubeln.

In der erste Halbzeit verlief die Partie absolut ausgeglichen, was sich auch in den Spielständen von 7:7, 9:9 und 11:11 ausdrückte. Erst in den letzten Minuten setzte sich der VfL leicht ab un d ging mit einem 15:13 in die Kabine. Zu Beginn der zweiten Hälfte zogen die Lehrer schnell weg, lagen 23:17 vorn. Nach einer Dreiviertelstunde hieß es sogar 30:20 für die Gastgeber, weil die HSG-Torleute kaum einen Ball „anfassten“, aber auch von der Deckung im Stich gelassen wurden. „Unsere Abwehr bekam keinen Zugriff“, beschrieb Spielertrainer Arne Leunig die Partie. Im Angriff vergab Rhumetal viele Würfe, woraus dann Tempogegenstöße des VfL resultierten. Dass der zum letzten Mal gesperrte Jan Wittwer fehlte, war der HSG anzumerken.

HSG: Gerke, Koch - Jentsch 6, Leunig 6, Strohschneider 2, Scheidemann 3, Sochert 2, Niklas Wittwer, Hogreve 1, Schlüter 2, Engelberg, Hesse, Zimmermann 5, Mittelstädt 1. (azx) Foto:  zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.