Auf Rhumetaler Reserve wartet heißes Pflaster

Sandra Wert-

Adelebsen. Auf einen heißen Tanz darf sich die zweite Vertretung der HSG Rhumetal in der Handball-Regionsoberliga der Frauen einstellen, wenn am Sonntag um 15.30 Uhr in der Sporthalle von Adelebsen das Duell mit dem heimischen TSV angepfiffen wird.

Durch den Punktverlust Mündens bei Geismar II am vergangenen Wochenende sind Sandra Wertheim-Ronge und ihre Mitstreiterinnen der Titelverteidigung einen kleinen Schritt näher gekommen. Trotz der eindeutigen Favoritenrolle ist aber Vorsicht geboten. Beim letzten Auftritt in Adelebsen zog Rhumetal beim damals noch sieglosen Schlusslicht mit 26:27 den Kürzeren. (zys) Foto:  zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.