Handball

Saisonschluss für Drittligist Northeimer HC

+
Knut Freter, Vorsitzender von Handball-Drittligist Northeimer HC.

Knut Freter, Vorsitzender der Northeimer Drittliga-Handballer, war die Erleichterung über den Abbruch der laufenden Saison 2019/2020 am Dienstag deutlich anzumerken. „Der Verein hat nun Planungssicherheit und kann sich auf die kommende Saison einstellen“, so Freter.

Für ihn steht der Schutz der Sportler im Vordergrund: „Handball ist eine Kontaktsportart. Eine Übertragung von Viren ist weder im Spiel noch im Training zu vermeiden. Insofern ist die Entscheidung der Spielleitung ganz im Sinne der Mannschaften, Trainer und Schiedsrichter“ und betont, dass er zurzeit keinen Trainings- und Spielbetrieb sieht: „Alles muss sich der Pandemie unterordnen.“

Auch die Aufstiegsregelung sieht Freter positiv: „Die Top-Mannschaften sind durch die Quotienten-Regelung automatisch aufstiegsberechtigt, dafür gibt es keine Absteiger. Die Ligen werden für eine Saison größer, Fans und Sponsoren können sich dann über mehr Spiele freuen“. zaj Foto: H. JELINEK//NH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.