Handball Oberliga der Damen

Eintracht Böddiger: Seit drei Spielen ungeschlagen

Filiz ErenTSV Eintracht Böddiger
+
Filiz ErenTSV Eintracht Böddiger

In der Hinrunde der Oberliga können die Handballerinnen des TSV Böddiger bei der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden einen wichtigen Schritt im Kampf um den Klassenerhalt gehen.

Der Druck liegt beim Gegner. Das der Drittliga-Absteiger mit gerade einmal drei Zählern am Tabellenende liegt, war kaum zu erwarten gewesen. 

Zwar hat das Team von Trainerin Jaqueline Johnson einen personellen Umbruch zu bewältigen gehabt, mit Linksaußen Nicole Hartweck, der Halblinken Celine Schwarzkopf und Spielmacherin Nathalie Pfingstgräf konnten die Südhessinnen ihre drei wichtigsten Leistungsträgerinnen jedoch halten. „Das wird kein Selbstläufer“, warnt deshalb auch TSV-Trainerin Lena Hildebrandt.

Seit drei Spielen ungeschlagen

Die Bö-Babes wollen ihren Aufwärtstrend bestätigen. Aus den letzten fünf Partien holte das Team aus dem Weinanbaugebiet sieben Punkte, seit drei Spielen ist die Eintracht ungeschlagen. „Wir wollen die positive Stimmung mitnehmen, lassen uns aber nicht unter Druck setzen“, sagt Hildebrandt.

Gastgeberinnen haben Schwächen im Rückzugsverhalten

Die Gastgeberinnen setzen in der Defensive auf eine 5:1-Formation, haben jedoch Schwächen im Rückzugsverhalten. Da will die Eintracht ansetzen und über die schnellen Außen Filiz Eren und Emilie Giese zu einfachen Treffern gelangen. 

Als wichtige Verstärkung hat sich Juliane Reinbold am Kreis entwickelt, dazu stehen die reaktivierten Christin Schene und Katja Frommann zur Verfügung. Beste Voraussetzungen also, um das Handballjahr 2019 mit einem Auswärtssieg zu beschließen. Und so im Tabellenmittelfeld zu überwintern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.