2. Bundesliga:

SG 09 Kirchhof meldet sich mit 33:21 gegen Werder Bremen eindrucksvoll zurück

Strahlende Siegerinnen: Diana Sabljak (ganz oben) und (von links) Nela Zuzic, Frederikke Siggaard sowie Mariel Beugels feierten mit der SG 09 Kirchhof einen vor allem in der Höhe sensationellen 33:21-Sieg gegen Werder Bremen.
+
Strahlende Siegerinnen: Diana Sabljak (ganz oben) und (von links) Nela Zuzic, Frederikke Siggaard sowie Mariel Beugels feierten mit der SG 09 Kirchhof einen vor allem in der Höhe sensationellen 33:21-Sieg gegen Werder Bremen.

Die Zweitliga-Handballerinnen der SG 09 Kirchhof haben ein Ausrufezeichen gesetzt! Eine fantastische Mannschaftsleistung geboten und den SV Werder Bremen im Abstiegskampf mit 33:21 (17:11) in die Knie gezwungen.

Melsungen – Überragend vor allem, weil sie nach ihrer zweiten häuslichen Quarantäne nicht wussten, wo sie standen. Im Gepäck acht Niederlagen aus den jüngsten neun Partien. Gegen einen Gegner, der nach vier Siegen in Serie nur so vor Selbstvertrauen strotzen sollte. Und der auf Revanche für das 30:33 im Hinspiel aus war.

„Wir wollten den Bock umstoßen und das haben wir getan. Die Mädels haben alles umgesetzt, was wir geplant hatten“, war Udo Horn, der den erkrankten Trainer Martin Denk vertrat, voll des Lobes. Nach einem Sieg, der nie auch nur ansatzweise gefährdet war. Weil Nela Zuzic im Tor bereits vor der Pause zwölf Paraden zeigte und ihre Gegenüber in den Schatten stellte. Weil Diana Sabljak und Greta Kavaliauskaite im Mittelblock glänzten und auch die übrigen Spielerinnen defensiv nichts anbrennen ließen. Und weil im Angriff Kapitänin Sabljak (12/3), Klara Schlegel (10) und die sich steigerende Spielmacherin Mariel Beugels (6) konstant trafen. Zudem trugen sich Jana Schaffrick (2), Katharina Hufschmidt (1) und Hannah Kamp (1) in die Torschützenliste der Löwinnen ein. Die als Lohn für ihren leidenschaftlichen Auftritt die Abstiegsplätze verließen und nun wieder Elfter sind. (Sebastian Schmidt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.