2. Liga

Kirchhof steigert sich nach der Pause und nimmt auch Wuppertaler Hürde

+
Diana Sabljak.

Die SG 09 Kirchhof hat sich im Abstiegskampf der 2. Handball-Bundesliga etwas Luft verschafft. Der Grund: ein äußest wichtiger 27:22 (13:12)-Erfolg beim Tabellennachbarn TVB Wuppertal - der dritte Sieg in Folge unter dem neuen (alten) Trainer Gernot Weiss.

Der war mit der ersten Hälfte nicht ganz zufrieden: „Da fehlte ns noch der Glaube und die Entschlossenheit in den Zweikämpfen.“ Genau das zeichnete seine Schützlinge dann nach der Pause aus. Iva van der Linden, die überragende Diana Sabljak und Greta Kavaliauskaite sorgten mit einem 3:0-Lauf für eine 18:14-Führung (39.) und danach ließen insbesondere die agilen Sina Ritter und Jana Schaffrick nichts mehr anbrennen.

Für die SG trafen Jana Schaffrick (6), Iva van der Linden (3), Diana Sabljak (10/5), Mariel Beugels (1), Greta Kavaliauskaite (2) und Sina Ritter (5).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.