Ideenlos im Angriff

Deftige Packung für SG 09 Kirchhof beim 19:33 bei Buchholz 08-Rosengarten

+
Am Boden: Anouk van de Wiel kassierte eine Rote Karte und mit der SG 09 Kirchhof eine deftige 19:33-Packung in Buchholz

Der Start ins Sportjahr 2020 ist misslungen. Die SG 09 Kirchhof kassierte beim amtierenden Meister HL Buchholz 08-Rosengarten eine 19:33 (8:16)-Packung in der 2. Handball-Bundesliga.

Die Situation im Abstiegskampf verschärft sich dadurch für das Team von Trainer Christian Denk. Denn parallel landete die HSG Freiburg einen 29:28-Coup beim Tabellenvierten HC Rödertal und die TG Nürtingen fertigte Schlusslicht HSV Solingen-Gräfrath mit 32:19 ab. Die Folge: Zwei Spieltage vor Ende der Hinrunde sind es nun bereits vier Punkte für Kirchhof zum rettenden Ufer.

In der Nordheidehalle Buchholz erwischte die SG 09 einen Traumstart und führte nach drei Minuten mit 3:0. Anouk van de Wiel, Sina Ritter per Heber und Iva van der Linden nach einem Abpraller trafen. Jedoch ließen Mariel Beugels, van de Wiel, Ritter und Jana Schaffrick die Chancen zum möglichen 4:0 liegen. Das wurde bitter bestraft. In nur 125 Sekunden drehten die Handball-Luchse den Spieß zum 4:3 um (10.) - und ließen sich anschließend nicht mehr beirren. 

Da die Löwinnen zunehmend verkrampften, sich fürchterliche Fehler leisteten und sich ideenlos und behäbig im Angriff präsentierten, reichte den Gastgeberinnen eine durchschnittliche Vorstellung, um den Kantersieg zu landen. Erschreckend die Ausbeute aus dem Rückraum, wo insgesamt nur sieben Tore gelangen. Zwei von der eingewechselten Alena Breiding, immerhin drei von van de Wiel und zwei von Torschützenkönigin Diana Sabljak, die an einem völlig gebrauchten Tag sogar noch zwei Siebenmeter liegen ließ. 

Buchholz 08-Rosengarten: Vogel (10 P./12 GT), Löbig (4/7), Ludwig - Schulz 5, Land 2, Kadenbach 2/1, Heldmann 3, Nicolai 1, Lamp 2, Berndt 4/3, Herbst 6, Geist 2, Hauf 3, Borutta 3, Puls.

Kirchhof: Siggaard (1 Tor, 11/32), Küllmer, Zuzic (0/1, bei einem 7 m) - Lucas, Breiding 2, Schaffrick 4, Sauerwald, van der Linden 2, van de Wiel 3, Sabljak 2, Beugels, Kavaliauskaite, Ritter 5/1, Prauss.

SR: Christopher Hillebrand/Stefan Umbescheidt.

Z: 409.

Siebenmeter: 4/4:1/3.

Zeitstrafen: 10:12-Minuten.

Rote Karte: van de Wiel (50., dritte Zeitstrafe).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.