SG nach 26:36 noch Vierter

Starke Deborah Spatz reicht SG 09 Kirchhof II nicht aus

+
Deborah Spatz

Oberursel. Nichts zu holen gab es für Handball-Oberligist SG 09 Kirchhof II bei der TSG Oberursel. Mit 26:36 (16:16) unterlag das Team von Trainer Martin Denk bei den Südhessinnen, die damit neuer Spitzenreiter sind.

Das Juniorteam rangiert auf dem vierten Platz. „Oberursel ist eine richtig starke Mannschaft. Aber am Ende ist der Sieg etwas zu hoch ausgefallen“, sagte SG-Coach Denk. Vor allem in der ersten Halbzeit bot seine Mannschaft dem Favoriten Paroli. Bis zum 3:3 (5.) verlief die Partie ausgeglichene, dann zog die SG 09 auf 6:4 (8.) und 8:5 (11.) davon. Und dies war vor allem ein Verdienst der gut aufgelegten Deborah Spatz. Die Halblinke stieß mutig in die Lücken und nutzte ihre Möglichkeiten konsequent. Zudem zeigte sich Lea Immelnkämper treffsicher. Die Linksaußen markierte die 10:8-Führung (16.).

„Dann sind uns zu viele Fehler unterlaufen“, bemängelte Denk. Oberusel verwertete derlei Unzulänglichkeiten über die erste und zweite Welle. Beim 11:10 (18.) durch Berit Mies hatten die Gastgeberinnen die Partie gedreht. Und sich beim 16:13 (28.) einen ersten Vorsprung herausgespielt. Den aber egalisierte das Juniorteam durch einen Kraftakt noch.

Am Ende fehlte Kraft

Nach der Pause fehlte der personell geschwächten SG auch Kraft. „Wir mussten uns jedes Tor hart erkämpfen, und Oberursel hat im Angriff konsequent das Eins-gegen-Eins gesucht. Das hat uns viel Energie gekostet“, sagte SG-Coach Denk. Bis zum 19:19 durch Sandra Kühlborn (39.) war die Partie offen, dann zogen die Südhessinnen auf 25:20 (45.) davon. Nach Nadine Okruschs Treffer zum 30:22 (51.) war die Partie entschieden.

SG II: Dasenbrock - Lucas 3, Immelnkämper 5, Führ, Sauerwald 1, Konklowsky 1, Prauss 1/1, Günther 2, Hedderich, Bänfer 1, Kühlborn 4/1, Spatz 8. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.