Denk gefällt’s an der Spitze

SG 09 Kirchhof II zum Hit nach Kriftel mit breiter Brust

+
Soll in die Lücken stoßen: Kirchhofs Lea Günther.

Die Stimmung bei Handball-Oberligist SG 09 Kirchhof II ist nach dem Derbysieg gegen Böddiger und dem Sprung an die Spitze prächtig. „Da oben wollen wir bleiben“, sagt SG-Coach Martin Denk. Im Hit beim Tabellendritten TuS Kriftel (Sa. 20 Uhr) erwartet das ungeschlagene Juniorteam eine hohe Hürde.

Gegen die Südhessinnen wollen die Gäste erneut auf Tempo setzen und vor allem über die schnellen Außen Lea Immelnkämper (links) und Andra Lucas zu einfachen Toren kommen. Eine Schwächephase wie im Derby dürfen sich die SG-Handballerinnen in Kriftel nicht leisten.

Gegen die kompakte 6:0-Deckung der Gastgeberinnen ist im Rückraum viel Bewegung gefordert. Neben der formstarken Deborah Spatz, die mit 51 Treffern die Torschützenliste anführt, müssen hier vor allem Lea Günther und Sandra Debus mutig in die Lücken stoßen.

Defensiv hingegen setzt Denk auf die bewährte 6:0-Formation mit Kirsten Bänfer und Günther im Mittelblock. Und auf Maren Dasenbrock sowie Paula Küllmer. „Mit ihnen haben wir eines der stärksten Torhüterduos der Liga“, lobt der SG-Coach.

Juniorteam in Bestbesetzung

Die Gastgeberinnen hingegen sind in der Offensive häufig zu harmlos. Gefahr aus der zweiten Reihe strahlt lediglich die Halblinke Jana Lorenz (45 Tore) aus. Ansonsten erschöpfen sich die Offensivbemühungen Kriftels darin, nach einer Auslösehandlung von Spielmacherin Helena Nitzke die beiden starken Außen Finja Seeharsch (30) und Cara Louise Ljubic in Wurfposition zu bringen.

Personell kann Kirchhof aus dem Vollen schöpfen. Beste Voraussetzungen, um beim Tabellendritten zu bestehen. Bevor dem Juniorteam mit Aufstiegsfavorit Oberusel und dem viertplatzierten Walldorf die nächsten Spitzenspiele bevorstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.