Talente schnuppern rein

SG 09 Kirchhof testet Vipers am Donnerstag beim Trainingslager

+
Im Anflug: Deborah Spatz darf sich im Trainingslager der SG 09 Kirchhof zeigen.

Das Trainingslager steht an für die SG 09 Kirchhof. Im Kloster Haydau bekommt der Zweitligist den Feinschliff verpasst, ehe am 1. September die erste Runde im DHB-Pokal gegen die Handballgirls des TVB Wuppertal ansteht.

Zwei Testspiele in der Melsunger Stadtsporthalle sind angesetzt im Kampf um die Stammplätze. Zunächst kurzfristig am Donnerstag (18 Uhr) gegen den benachbarten Erstligisten HSG Bad Wildungen Vipers, dem die SG 09 vor drei Wochen in einer ersten Standortbestimmung in Bad Wildungen mit 17:34 (9:12) unterlegen war.

„Das ist noch mal ein echter Härtetest gegen ein starken Gegner“, sagt SG-Coach Christian Denk, der im Trainingslager auch die Talente Emilia Prauss am Kreis, Marie Sauerwald auf Linksaußen, die beide aus der A-Jugend von Diana Sabljak kommen, sowie Deborah Schatz im Juniorteam für den Rückraum reinschnuppern lässt.

Samstag gegen Ober-Eschbach

Am Samstag (16 Uhr) kommt die TSG Ober-Eschbach. Der Drittligist hat mit Rica Wäscher und Andrea Mertens zwei Ex-Kirchhoferinnen sowie die frühere Fritzlarerin Franziska Chmurski an Bord.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.