1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional

SVG Fritzlar II hilft nur ein Erfolg

Erstellt:

Von: Marcel Glaser

Kommentare

Kann sie am Samstag über den Klassenerhalt jubeln? Die Fritzlarer Spielmacherin Hannah Grothnes kehrt zum Saisonfinale in die Mannschaft zurück.
Kann sie am Samstag über den Klassenerhalt jubeln? Die Fritzlarer Spielmacherin Hannah Grothnes kehrt zum Saisonfinale in die Mannschaft zurück. © Artur Schöneburg

Es ist ein Alles-oder-Nichts-Spiel, die Begegnung zwischen den Handballerinnen des SV Germania Fritzlar II und der TSG Offenbach Bürgel. Denn mit einem Sieg würden die Domstädterinnen den Klassenerhalt in der Oberliga perfekt machen. Bei einer Niederlage oder einem Remis wäre die Germania hingegen abgestiegen.

Abstiegsrunde

SV Germania Fritzlar II - TSG Offenbach-Bürgel (Sa. 15 Uhr, KHS-Sporthalle). „Das wird ein hartes Spiel“, weiß SVG-Trainerin Susanne Bachmann sicher. Denn die Südhessinnen haben sich nach einer durchwachsenen Vorrunde deutlich gesteigert. „Sie stellen eine starke Abwehr, kommen gut über den Tempogegenstoß und haben auch spielerisch eine Schippe draufgelegt“, sagt Bachmann über die Gäste.

Dreh- und Angelpunkt der TSG, die am Wochenende überraschend der HSG Wettenberg 11:17 unterlag, ist Spielmacherin Nicole Reichert. Mit 52 Treffern in sieben Partien ist die Regisseurin die beste Torschützin der Abstiegsrunde. Mit ihr könnte es SVG-Abwehrspezialistin Paulina Kauffeld zu tun bekommen. Dazu kommen erfahrene Akteurinnen wie Torhüterin Marion Fenn und Kreisläuferin Judith Kirschig, die einst mit der HSG Sulzbach/Leidersbach in der 2. Liga spielten. Höherklassig erfahren ist auch Rückraumspielerin Stephanie Tabery.

„Wir müssen 60 Minuten konstant unsere Leistung abrufen und dürfen uns keine großen Aussetzer leisten“, fordert Bachmann. Spielmacherin Hannah Grothnes kehrte im Laufe der Woche wieder ins Training zurück. Unklar ist noch, ob Anna Holeczy rechtzeitig fit wird. Die Flügelspielerin wäre eine Alternative für Rechtsaußen Nina Albus (Knie), die definitiv ausfallen wird.

Aufstiegsrunde

HSG Weiterstadt/Braunshardt/Wörfelden - SG 09 Kirchhof II (So. 17.30 Uhr). „Wir haben den Klassenerhalt sicher und werden das Spiel ganz locker angehen“, sagt SG-Coach Martin Denk, der auf Torhüterin Lisa-Marie Rehbein (Knie) und Ida Evjen, die den Verein verlassen hat, verzichten muss. Deshalb winken den A-Jugendlichen Johanna Grunwald, Sophie Kliebisch und Katharina Jacobi Spielanteile. Die Gastgeberinnen sind favorisiert, haben als Tabellenzweiter aber keine Chance mehr auf den Aufstieg in die 3. Liga.

Auch interessant

Kommentare